Aktuell

Kulturschmiede

Singschmiede-Flyer_web

Singschmiede mit Thomas Weber am Mittwoch, 28.2.2018

Das Mitsingkonzert in der Fröndenberger Kulturschmiede

Rudelsingen im Ruhrpott, Ohrwurmsingen in Unna, Singschmiede in Fröndenberg! Der bekannte Musiker und Entertainer Thomas Weber spielt und singt bekannte Hits, Schlager und Lieder und das Publikum singt mit. Dabei laufen die Texte über die große Leinwand. Hier wird jeder gefordert!

Der Förderverein Kulturzentrum serviert kalte Getränke und kleine Häppchen.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Veranstaltungsort: Kulturschmiede, Ruhrstraße 12, 58730 Fröndenberg/Ruhr. Für diese Veranstaltung gibt es keinen Vorverkauf. Tickets zum Preis von 10,00 € gibt es ab 19:00 Uhr an der Abendkasse.


 

Michel_Lönneberga

Puppentheater „Michel aus Lönneberga“ nach Astrid Lindgren am Sonntag, 11.2.2018

(für Kinder ab 5 Jahren)

Michel ist fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse. Mit seinen runden blauen Augen und dem hellen wolligen Haar könnte man ihn für einen Engel halten – aber auch nur, wenn er schläft. Wenn er nicht schläft, dann hat er mehr Unsinn im Kopf, als irgendein anderer Junge …

Eintritt: Kinder 5 €, Erwachsene 6 €, Beginn: 15:00 Uhr, Saaleinlass: 14:45 Uhr, Veranstaltungsort: Kulturschmiede, Ruhrstraße 12, 58730 Fröndenberg/Ruhr, Veranstalter: Theater Blaues Haus 

Es gibt Getränke und frisch gebackene Waffeln. Karten sind bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen (https://www.proticket.de/), im Kulturbüro im Rathaus II in Fröndenberg, Ruhrstraße 9, und im Bücherparadies Kern in Fröndenberg, Markt 9, erhältlich.


 

04 Abba Unforgettable

CARA – 15 years of Irish Music am Sonntag, 4.2.2018

Es ist schon Tradition, dass CARA – New Irish Folk alle 2 Jahre nach Fröndenberg kommen und mit ihrer frischen, irischen Musik Fröndenberg begeistern. 2018 existiert CARA bereits seit 15 Jahren und sie schauen auf ihrer Geburtstagstour gerne wieder in der Kulturschmiede vorbei!

Eintritt: 22,50 €, ermäßigt für Schüler und Studenten 15,- €

Karten für die Veranstaltung gibt es beim veranstaltenden Verein KFU (Kultur für uns) per Mail an karten@kfu-online.de sowie bei der Buchhandlung Daub in Menden, beim Bücherparadies Kern in Fröndenberg, in den Kulturbüros in den Rathäusern in Menden und Fröndenberg, bei den Geschäftsstellen des Hellweger, im iPunkt des ZIB in Unna und bei allen weiteren an ProTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen: www.vorverkaufsstellen.info

Website der Band: www.cara-music.de


Bastian Bielendorfer

+++ AUSVERKAUFT +++ Kabarett mit Bastian Bielendorfer am Freitag, 2.2.2018

Die Veranstaltung am Freitag, 2.2.18, mit Bastian Bielendorfer „Das Leben ist kein Pausenhof“ in der Kulturschmiede ist ausverkauft!


 

Kettenschmiedemuseum

 

Stahl-Kunst für Fröndenberg und weitere Neuerungen

In diesem Jahr 2018 sollen 15 „Ketten-Kunst-Stelen“ vom Kettenschmiedemuseum im Fröndenberger Stadtgebiet aufgestellt werden, der Heimatverein eine neue Heimat erhalten und das Museum in Westfälisches Kettenschmiedemuseum umbenannt werden. Artikel aus dem Hellweger Anzeiger vom 29. Dezember 2017:

HA_Stelen_17-12-29_web


 

Leader-Projekte in Fröndenberg

Mit großen Schritten geht es nun auf den Jahreswechsel zu. Jedes Jahr bringt oft auch Veränderungen und Neuerungen mit sich. Das gilt auch für das Kettenschmiedemuseum, denn zwei Projekte sind angedacht: Die Weiterentwicklung zum Westfälischen Kettenschmiedemuseum sowie Stelen im öffentlichen Raum, die die Geschichte des Kettenschmiedemuseums darstellen. Einen Artikel vom Hellweger Anzeiger vom 20.12.2017 finden Sie nachfolgend:

Kulturzentrum_Froendenberg_web


 

17 Mann von der Schraubertruppe

„17 Mann von der „Schraubertruppe“ leisten durchschnittlich rund 1.510 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Jahr für das Fröndenberger Kettenschmiedemuseum Fröndenberg“ – der heutige Artikel im Stadtspiegel bringt es auf den Punkt. Ein Einsatz, der sich definitiv lohnt, denn nicht nur in der Region genießt das Kulturzentrum Fröndenberg mit seinem Kettenschmiedemuseum große Bekanntheit, sondern auch im umliegenden Ausland. Ein wahrer Magnet sind auch die Ambient-Trauungen am Schmiedefeuer, die die Paare im wahrsten Sinne des Wortes „zusammenschweißen“.

Aber hinter diesem großen Erfolg stehen auch ein gutes Team und ganz viel Einsatz. Die Ehrenamtlichen des Kettenschmiedemuseum sind immer auf der Suche nach weiteren Mitstreitern, denn Arbeit gibt es genug. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Norbert Muczka, Pressesprecher des Kettenschmiedemuseums, melden (norbert-muczka@t-online.de). Stadtspiegel Menden vom  20. Dezember 2017:

2017-12-20_Kettenschmiede_web